Bestellungen/Anfragen durch den Buchhandel u.a. Großabnehmer hier

Interesse als Buchautor? Hinweise zum Einsenden von Manuskripten/ Exposé hier

Bestsellerautor bei Amazon: Steffen Meltzer

2. überarbeitete und erweiterte Auflage 

“So schützen Sie Ihr Kind! Polizeitrainer vermittelt Verhaltensrichtlinien zur Gewaltabwehr”

Bestellungen hier

Demnächst: Mitschnitt meines Radiointerview’s in der Morningshow vom SWR3

. .

.

Jetzt bestellen!

 Bestseller auf Amazon: “Ratgeber Gefahrenabwehr”

Buch: “Ratgeber Gefahrenabwehr: So schützen Sie sich vor Kriminalität – Ein Polizeitrainer klärt auf”

Aus dem Vorwort von Sigrun von Hasseln-Grindel, Vorsitzende Richterin am Landgericht Cottbus:

Viele Bürger fühlen sich mit ihrer Angst vor Kriminalität allein gelassen. Kaum ein Bürger hat Kenntnis von der Täterpsyche, weiß folglich nicht, wie er sich vor und während einer Straftat verhalten soll. Aus meiner jahrzehntelangen Erfahrung als Strafrichterin weiß ich, dass in vielen Fällen erst falsches Opferverhalten eine vermeidbare Katastrophe ausgelöst hat. Vielfach hätten Menschen die Straftat sogar verhindern können, wenn sie nur der Situation angepasst gehandelt hätten.
Doch wie verhalte ich mich richtig, wenn ich selbst Opfer einer Straftat werde; wie, wenn ich Zeuge eines Verbrechens werde, ohne mich selbst zu gefährden?
In seinem »Ratgeber Gefahrenabwehr« präsentiert der erfahrene Polizeibeamte und Einsatztrainer Steffen Meltzer zahlreiche praxistaugliche, oft verblüffende Lösungen, die jeder selbst leicht umsetzen kann: Wie verhalte ich mich bei einem Raubüberfall? Wie wehre ich mich gegen sexuelle Belästigung? Wie wehre ich Trick und Taschendiebstähle ab, wie verhalte ich mich an gefährlichen Orten, wie gehe ich mit häuslicher Gewalt, Stalking um? Wie kann ich mit einfachen Mitteln wirkungsvoll Gefahrenabwehr trainieren? Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich doch zum Opfer geworden bin? Wie erstatte ich am besten Anzeige? Wie sichere ich Spuren, wie kann ich im Vorfeld Zeugen feststellen? Was ist Notwehr und wie wende ich diese effektiv an? Dieser Ratgeber sollte in keinem Haushalt, in keiner Schule, in keinem Seniorenheim, in keiner gemeinnützigen Einrichtung, in keiner Polizeidienststelle und in keinem Rathaus fehlen.

Jetzt bestellen!

Neu eingetroffen:

Rainer Wendt: “Deutschland wird abgehängt: Ein Lagebericht”

Buchrezension hier

Jetzt bestellen!

3 x Bestseller, Platz 1 in drei Kategorien auf Amazon:.

. .

.

.

Prof. Dr. jur. Dieter Müller über “Schlussakkord Deutschland”:
“… eine schonungslos offene Darstellung des Status quo unserer Gesellschaft. Man kann nur hoffen, dass diese Worte von der Basis auch von Politikern gelesen und ernst genommen werden.

Jetzt bestellen!

Mein Fernseh-Talk als Autor zum Buch “Schlussakkord Deutschland”. Themen waren die Brandenburgische Polizei, Krankenstand, Polizeiführung, Innenausschuss, Mobbing, Kriminalitätsstatistiken,  Ausländerkriminalität, Polizei – Prellbock der Gesellschaft, praktischer Umgang mit Reichsbürgern, Vernachlässigungen der Politik u.v.m. |  Kritisch, geradlinig, ungeschönt und kompetent. Das wird nicht jeden erfreuen, ich stehe zu jedem einzelnen Wort.

——————————————————–.

Neu: Springer-Verlag, “Die Welt”, mein Interview (Print) vom 12.09.2019

Neu: TV-Liveinterview  am 17.04.2019 zum skandalösen Umgang mit dem Kriminalitätsbrennpunkt am Potsdamer Hauptbahnhof, leider durch Google um mehrere tausend Klicks zurückgedreht. Egal, es kommt auf den Inhalt an.

——————————————————————

.

Artikel in der Märkischen Oderzeitung, Schweriner Volkszeitung, Lausitzer Rundschau

zum Buch “Ratgeber Gefahrenabwehr” vom 21.02. und 23.02.2019.

.

.

.

Interview in der “Sächsischen Zeitung” und “Freien Presse” vom 24.01.2019:

Polizeitrainer Steffen Meltzer gibt Tipps, wie man Angreifer erfolgreich abwehren kann – auch ohne Kung-Fu-Kenntnisse

Zu Hause bestohlen, von Betrügern abgezockt oder überfallen zu werden, davor fürchten sich rund ein Drittel aller Deutschen. Das zeigt ein Langzeitvergleich, den die R+V-Versicherung seit 1992 jährlich vornimmt. Wie begründet diese Angst ist und wie man sich am besten gegen Übergriffe wappnen kann, wollte Susanne Plecher von Polizeitrainer Steffen Meltzer wissen.
.

Herr Meltzer, wie wahrscheinlich ist es, dass ich Opfer einer Straftat werde? Ich fühle mich eigentlich ganz sicher. Auszuschließen ist das nicht. Das darf allerdings nicht zur inneren Beunruhigung oder zu Ängsten führen. Jeder soll sein Leben genießen. Aber es ist auch Fakt, dass die polizeilichen Kriminalstatistiken nicht das reale Leben widerspiegeln. Die wenigsten Straftaten kommen zur Strafanzeige. Das zeigen Dunkelfeldstudien, etwa vom Landeskriminalamt in Niedersachsen. Demnach wird jeder dritte Einwohner einmal pro Jahr Opfer einer Straftat.

Das wären knapp 27 Millionen Straftaten pro Jahr. Das erscheint mir sehr hoch. Was zählt denn dazu? Das reicht von Cybercrime, also Angriffen aus dem Internet beispielsweise auf Passwörter, über Trickbetrug, Taschendiebstahl bis zur Körperverletzung. Im Schnitt kommen aber nur 30 Prozent aller Körperverletzungsdelikte und zehn Prozent aller Sexualstraftaten zur Anzeige. In Sachsen sind 2017 323.000 Straftaten amtlich geworden, davon knapp 8000 Gewaltdelikte.

Wie bekomme ich denn mit, dass mich jemand angreifen will? Die Gefahr kommt prinzipiell nie aus dem Nichts, es gibt immer Anzeichen dafür. Jemand, der in meine Intimsphäre eindringt und sich unmittelbar vor mir aufbaut, wird aggressiv sein. Wenn der dann noch laut spricht, den Kopf leicht senkt und seine Gesichtsfarbe verliert, wird es sehr gefährlich. Ein angriffsbereiter Täter ist blass, denn das Blut wird in die Muskulatur gepumpt. Auch wenn seine Hand in seinem Rücken oder unter seiner Jacke verschwindet, ist höchste Gefahr im Verzug. Dort könnte ein Messer versteckt sein.

Interview in voller Länge.

  • Einmal Kanzlerin immer Kanzlerin? Über die Möglichkeiten des Grundgesetzes

    Der Historiker Dr. Michael F. Feldkamp beleuchtet die Möglichkeiten, die die Väter des Grundgesetzes zur Abwahl eines Bundeskanzlers geschaffen haben. Über das Schweigen des Parlaments, bei der Flüchtlingskrise 2015, währenddessen bei einer Portoerhöhung der Deutschen Post die Abgeordneten zu einer Sondersitzung beordert wurden.

  • Vorsicht Satire? Berlin: Fußballturnier mit Drogendealern

    Tichys Einblick: Zur positiven öffentlichkeitswirksamen Medienarbeit- und Akzeptanz der kulturellen Besonderheiten der Drogendealer, hat Steffen Meltzer für den Parkrat im Görlitzer Park politisch korrekte Vorschläge ausgearbeitet.

  • Polizei: Eskalation durch Deeskalation

    Bei einem Einsatz in Leipzig ließen die Polizisten eine Kontrolle durch „Aktivisten“ über sich ergehen, indem bei jedem Fahrzeug die Schiebetür des Polizeiautos geöffnet wurde, damit die „Aktivisiten“ nachschauen konnten, ob ein Abschiebungs-Kandidat sich vielleicht nicht doch im Fahrzeuginneren befindet. Derartige Aufgabe des staatlichen Gewaltmonopols nennt sich dann „Deeskalation“.

  • Wahlen in Brandenburg: Mit der Angstmache gegen die Angst

    In Brandenburg erscheint die SPD abgewirtschaftet und die CDU gespalten. Nach der gemeinsamen Kriegserklärung an die AfD folgt im Rundfunk die nächste Eskalationsstufe. Ein Psychologe tritt im RBB auf, der übereifrig das gewünschte wirre Ergebnis liefert. Eine Analyse:

  • Brandenburg: Wahlbetrug, weil das Herz links schlägt

    Ein Wahlhelfer soll bei der Brandenburger Kommunalwahl am 26. Mai 2019 im Landkreis Oder-Spree bei der Auszählung der Stimmen für die Stadtverordnetenversammlung eine „gewisse“ Anzahl von Stimmen für die AfD den Grünen zugeschlagen haben. Seine Motivation war und ist, wie er selbst gegenüber dem Tagesspiegel sagt, politisch: „Mein Herz schlägt links“.

  • „Sinkende Kriminalität“: Mob überfällt Polizisten

    Nach dem Dienstende einfach mal mit anderen Polizeibeamten ein Bier trinken gehen? Im Grunde genommen kein Problem, wenn sich die Zeiten nicht geändert hätten. Nicht etwa zum Negativen, nein, denn Deutschland ist so sicher wie noch nie, die Kriminalität sinkt in den Statistiken unaufhörlich in einem Land, in dem wir gut und gerne leben. So die offizielle Rhetorik.

  • Eine erhellende Dunkelfeldstudie

    „Es gibt kein Verbrechen, das ich mir unter bestimmten Voraussetzungen nicht selbst zutrauen würde.“ (Goethe) In diesem Sinn äußerten sich 38 Prozent aller Deutschen bei einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen des ZDF. Immer weniger Kriminalpolizei verhindert eine umfassende Ermittlung der Alltagskriminalität.

  • Dr. Hans-Georg Maaßen muss in der CDU bleiben!

    Der Versuch von AKK, Dr. Hans Georg Maaßen in seiner politisch und fachlich erstklassigen Arbeit zu diskreditieren, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Sollte sie mit dem ehemaligen Präsidenten des BfV ein Problem haben, muss sie die Konsequenzen ziehen und nicht Maaßen. Die Gesellschaft braucht konservativ-bürgerliche Mitstreiter.

  • Potsdam: Wie der Linksextremismus eine Stadt unterwandert

    In Deutschland hat sich der Mainstream nach links verrückt. Was vorher noch die Mitte war, steht dadurch aus deren Blickwinkel „rechts“. Der „Kampf gegen rechts“ wird somit zur populistischen Lebensaufgabe. Das erklärt auch Tina Lange’s angesprochenen „Rechtsruck“, um der Roten Hilfe im proletarischen Barrikadenkampf eine Daseinsberechtigung zu attestieren. Auch das steht in einer langen kommunistischen Tradition. Den Linken gelingt es zunehmend, andere Parteien und Institutionen für ihre Zwecke einzuspannen und ihre totalitären Positionen in die Mitte der Gesellschaft zu verpflanzen. So passen, um mit Hegel‘scher Dialektik zu sprechen...

  • Vorsicht Ratschläge: Schwert-Mord in Stuttgart: Täter mit dem Auto umfahren?

    Nach der brutalen Ermordung eines Mannes durch einen Flüchtling erteilt die Polizei Verhaltensratschläge: Weglaufen, Polizei holen - notfalls mit dem Auto den Täter umfahren. Steffen Meltzer, selbst Polizist und Autor des Buches „Ratgeber Gefahrenabwehr“, findet das sehr seltsam ...

  • Vera Lengsfeld: Migrantenkriminalität muss thematisiert werden!

    Ali Ertan Toprak, ein deutscher Politiker kurdischer Abstammung, fordert die Politik auf, endlich zu handeln und die unkontrollierte Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern zu stoppen: „Es ist offensichtlich […] dass in weiten teilen Strafverfolgung und Sicherheitsgewährleistung nicht mehr garantiert sind, nicht zuletzt wegen der Fülle der Verfahren, die gegen verdächtige männliche Migranten anhängig sind. Hier handelt es sich in Teilbereichen schon um einen festgestellten Notstand.“

  • Helfen oder Abseits stehen? Ratgeber für den Umgang mit Kriminellen

    Politiker und Medien fordern immer wieder die Zivilcourage einer Zivilgesellschaft. Leichtfertig ist der, der meint, sich für eine „gute Sache“ opfern zu müssen. Anstatt unüberlegtes Verhalten als das zu beschreiben, was es ist, werden nicht selten die vermeintlichen Helden hochstilisiert und dienen somit als falsche Vorbilder, die unnötige weitere Opfer hervorbringen können. Nachahmungsgefahr.

  • Klaus Kelle: Nichts ist unter Kontrolle in Deutschland…gar nichts

    Klaus Kelle: Und weil immer behauptet wird, die Kriminalität sinke ja und es sei alles Panikmache “der Rechten”, hier die harten Fakten aus der offiziellen Statistik des Bundeskriminalamtes (BKA) für Straftaten mit Beteiligung mindestens eines Zuwanderers als Täter:

  • Wenn die bunten Fahnen wehen?

    Der Berliner Senat setzt Prioritäten: Am 24. Juli 2019 wurden weitere 92 Maßnahmen für eine geschlechtliche und sexuelle Vielfalt beschlossen. Polizisten, die auf Neutralität bestehen, werden angegriffen, bedroht und gemeldet.

  • Berlin: „Kampf gegen rechts“ – auch ohne Anlass

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“ Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935) Gewisse Traditionen halten sich in Deutschland eben sehr hartnäckig. Noch viel interessanter dürfte die Frage sein, aufgrund welcher Datenerhebungen die Berliner Polizeipräsidentin erwägt, zukünftig viel verschärfter gegen „rechte Tendenzen“ in den eigenen Reihen vorzugehen.

  • Polizeibeamte Berlin: Datenbank für „rechtslastige Einstellungen“?

    Angstmache: Werden zukünftig Polizisten in einer Datenbank erfaßt, die sich kritisch über die allgemeine Sicherheitslage oder schlechte Ausstattung der Behörden beklagen?

  • Klaus Kelle: Beinhart – unser Rechtsstaat greift durch

    Drei 14- und zwei Zwölfjährige haben in Mühlheim eine 18-jährige Frau vergewaltigt. Woher die minderjährigen Täter stammen, lassen wir jetzt mal ausnahmsweise außer acht. Wir freuen uns nämlich über das konsequente Durchgreifen des Rechtsstaates in diesem Fall. Die Polizei hat die jungen Sextäter – die bis auf einen wieder zu Hause sind – gestern “besucht” und mit ihnen und ihren Eltern im Wohnzimmer ein Gespräch geführt.

  • Deutschland wird abgehängt

    Die Bibliothek des Konservatismus Berlin ist eines der kleinen gallischen Dörfer in der rot-dunkelrot-grünen Hauptstadt des besten Deutschlands, das wir je hatten, von denen Widerstand gegen den Zerfall unseres Landes ausgeht. Am gestrigen 3. Juli war in der Bibliothek jeder der über dreihundert unbequemen Stühle besetzt. An einem schönen, sonnigen Sommerabend zogen es so viele Menschen vor, statt bei einem Glas Weißwein die ersehnte Abkühlung zu genießen, sich einen Vortrag von Rainer Wendt, dem Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, anzuhören. Anlass war das Erscheinen seines neuen Buches Deutschland wird abgehängt.

  • Schönschreibe- und Erfolgsmeldekultur an die Vors. des Innenausschusses, Klara Geywitz (SPD)

    Polizei im Land Brandenburg: Mein Erleben steht im krassen Gegensatz zum Schreiben an die Vorsitzende des Innenausschusses, wie toll man hier doch mit Anliegen, Problemen, Konflikten etc. angeblich umgehen würde. Substanzloses Eigenlob aus der Blase eines Elfenbeinturmes, mehr aber auch nicht! Der korrekten Vorsitzenden Klara Geywitz (SPD) werden nicht Tatsachen sondern eine nur allzu altbekannte und altbackene Schönschreibekultur aufgetischt. Realitätsferne Beschönigungen. Punkt! Zeit für einen Politikwechsel im Bundesland.

Die Artikel

Meine Buchveröffentlichungen

Schlussakkord Deutschland

Die Autoren:

  • Steffen Meltzer, Polizeibeamter, zertifizierter Einsatztrainer, Publizist
  • Rainer Wendt, Vorsitzender der DPolG, Sachbuchautor
  • Roland Tichy, Diplom-Volkswirt, Geschäftsführer, Journalist und Publizist
  • Axel Hemmerling, MDR-Journalist, Experte für Mafiaaktivitäten in Deutschland
  • Prof. Dr. jur. Dieter Müller, Dozent an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), Sachbuchautor
  • Dr. med. Susanne-Maria Sauer, Medizinerin und Ethnologin
  • Katharina Kulisz, Diplompsychologin
  • Rebecca Sommer, Künstlerin, Filmemacherin, Journalistin und Aktivistin
  • Bernd Haß, erfahrener Zivilbeamter der Hamburger Polizei
  • Hans-Helmut Münchberg, Landrat, Ingenieur für Hochbau

.

Veröffentlichungen für- und in Medien:

  • Axel Springer-Konzern: “Die Welt”
  • SWR 3 (Südwestrundfunk)
  • TICHYS EINBLICK
  • BAUER MEDIA GROUP Hamburg: 
  • Laura und Bella
  • achgut.com, Achse des Guten
  • “Deutsche Polizei”, Bundesausgabe, Titelstory 01/2015, 04/2017 u. 08/2018
  • “Deutsche Polizei”, diverse Landesteile
  • wallstreet: online
  • International Conference of Human Law
  • “Profil K”
  • Vera Lengsfeld
  • open-PR, Hamburg040.com
  • TV: MDR, RBB, SKB-TV, BW-eins, RTF.1, Dresden-Fernsehen, Hauptstadt-TV
  • Hitradio BHeins
  • MAZ, MOZ, PNN, Neue Westfälische, Magdeburger Volksstimme, Altmarkt-Zeitung, Schweriner Volkszeitung, Newstag-Deutschland, Oranienburger Generalanzeiger, Lausitzer Rundschau
  • Veko-online.de (Sicherheitsmanagement)
  • HOMELAND SECURITY
  • Ibidem-Verlag

Über diese Seite

Liebe Freunde, Besucher, Kollegen, Medienmitarbeiter und Bildungsein-richtungen: Ich möchte mich für das große Interesse an meiner Homepage bedanken!

Es handelt sich hier um eine Website zu verschiedenen aktuellen und brisanten Sachthemen: Sicherheit, Polizei,  Einsätze, Gefahren- und Gewaltabwehr, Psychologie. Außerdem geht es um Psychoterror u.a. Formen menschlicher Perversionen.

Auf diesen Seiten gibt es reichhaltige Sicherheitsrichtlinien für Kinder, Jugendliche, Menschen im sogenannten Leistungsalter, Senioren und Behinderte gleichermaßen.  

Dabei möchte ich die Gelegenheit nutzen, einige fachlich – fundierte Ansichten meinerseits auf diesen Seiten zusammenfassend zu veröffentlichen. Auch als engagiertes Mitglied einer Gewerkschaft und der CDU erlaube ich mir ausdrücklich den einen oder andere kritische Beitrag über das Innenressort. Die Artikel erschienen u.a. in “Deutsche Polizei” Bundesausgaben  (Auflagen 176 000) und einiger darin enthaltenen Landesteilen. Später sind publizistische Ausarbeitungen hinzugekommen, die ich meistens zusätzlich auf großen Blogs veröffentliche, da ich mich auch für unser politisches Gemeinwesen mit seinem stabilen Fortbestehen interessiere. Innere Sicherheit ist dabei eine Kernkompetenz des Staates, das auch vom Engagegement seiner Bürger lebt.

Ein großer Teil der Beiträge ist jedoch für den “normalen” Mitmenschen verfasst, der sich aus verschiedenen Gründen, urplötzlich Straf – und Gewalttätern ausgesetzt sehen kann und Verhaltensrichtlinien benötigt, um diese oft tragisch endenden Begegnungen, doch noch erfolgreich zu bewältigen. Aber auch Polizeibeamte und Sicherheitsmitarbeiter finden hier reichhaltige Anregungen. Diesbezüglich kann ich auf ein großes Fundament an beruflichen Qualifikationen sowie persönlicher Lebenserfahrung zurückgreifen. Dabei sind bisher u.a. ca. 15 Jahre Tätigkeit eines Einsatztrainers in der verhaltensorientierten Erwachsenenfortbildung bereits ausgebildeter Polizisten und aber auch viele Veranstaltungen und Trainings außerhalb der Polizei.

Betreffs Anfragen zu Veröffentlichungen, Vorträgen, Buchbestellungen, Buch-lesungen, Diskussionsrunden etc. kann jederzeit das Benutzerformular auf der Kontaktseite genutzt werden.

Ich bitte zu beachten, dass alle Rechte der nachfolgenden Artikel bei mir als Autor liegen, davon ausgenommen sind extra gekennzeichnete Beiträge anderer Autoren.

Die vorgestellten Abwehrmaßnahmen gegen Gefahren- und Gewalthandlungen u.a. Straftaten erfolgen nach bestem Studium, Ausbildung, Wissen und Gewissen jedoch ohne rechtliche  und persönliche Gewährleistung. Unter dem Button “Alle Artikel” finden Sie mehrere Kategorien, in denen gegenwärtig ca. 150  Veröffentlichungen zu finden sind.

Viel Spaß beim Lesen wünscht 

Steffen Meltzer

Weitere Artikel

Einmal Kanzlerin immer Kanzlerin? Über die Möglichkeiten des Grundgesetzes

Donnerstag, 19 September 2019|0 Comments

Der Historiker Dr. Michael F. Feldkamp beleuchtet die Möglichkeiten, die die Väter des Grundgesetzes zur Abwahl eines Bundeskanzlers geschaffen haben. Über das Schweigen des Parlaments, bei der Flüchtlingskrise 2015, währenddessen bei einer Portoerhöhung der Deutschen Post die Abgeordneten zu einer Sondersitzung beordert wurden.

Polizei: Eskalation durch Deeskalation

Montag, 9 September 2019|0 Comments

Bei einem Einsatz in Leipzig ließen die Polizisten eine Kontrolle durch „Aktivisten“ über sich ergehen, indem bei jedem Fahrzeug die Schiebetür des Polizeiautos geöffnet wurde, damit die „Aktivisiten“ nachschauen konnten, ob ein Abschiebungs-Kandidat sich vielleicht nicht doch im Fahrzeuginneren befindet. Derartige Aufgabe des staatlichen Gewaltmonopols nennt sich dann „Deeskalation“.

„Sinkende Kriminalität“: Mob überfällt Polizisten

Dienstag, 27 August 2019|0 Comments

Nach dem Dienstende einfach mal mit anderen Polizeibeamten ein Bier trinken gehen? Im Grunde genommen kein Problem, wenn sich die Zeiten nicht geändert hätten. Nicht etwa zum Negativen, nein, denn Deutschland ist so sicher wie noch nie, die Kriminalität sinkt in den Statistiken unaufhörlich in einem Land, in dem wir gut und gerne leben. So die offizielle Rhetorik.

Dr. Hans-Georg Maaßen muss in der CDU bleiben!

Samstag, 17 August 2019|0 Comments

Der Versuch von AKK, Dr. Hans Georg Maaßen in seiner politisch und fachlich erstklassigen Arbeit zu diskreditieren, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Sollte sie mit dem ehemaligen Präsidenten des BfV ein Problem haben, muss sie die Konsequenzen ziehen und nicht Maaßen. Die Gesellschaft braucht konservativ-bürgerliche Mitstreiter.

Potsdam: Wie der Linksextremismus eine Stadt unterwandert

Freitag, 16 August 2019|0 Comments

In Deutschland hat sich der Mainstream nach links verrückt. Was vorher noch die Mitte war, steht dadurch aus deren Blickwinkel „rechts“. Der „Kampf gegen rechts“ wird somit zur populistischen Lebensaufgabe. Das erklärt auch Tina Lange’s angesprochenen „Rechtsruck“, um der Roten Hilfe im proletarischen Barrikadenkampf eine Daseinsberechtigung zu attestieren. Auch das steht in einer langen kommunistischen Tradition. Den Linken gelingt es zunehmend, andere Parteien und Institutionen für ihre Zwecke einzuspannen und ihre totalitären Positionen in die Mitte der Gesellschaft zu verpflanzen. So passen, um mit Hegel‘scher Dialektik zu sprechen...

Helfen oder Abseits stehen? Ratgeber für den Umgang mit Kriminellen

Samstag, 3 August 2019|0 Comments

Politiker und Medien fordern immer wieder die Zivilcourage einer Zivilgesellschaft. Leichtfertig ist der, der meint, sich für eine „gute Sache“ opfern zu müssen. Anstatt unüberlegtes Verhalten als das zu beschreiben, was es ist, werden nicht selten die vermeintlichen Helden hochstilisiert und dienen somit als falsche Vorbilder, die unnötige weitere Opfer hervorbringen können. Nachahmungsgefahr.

Berlin: „Kampf gegen rechts“ – auch ohne Anlass

Donnerstag, 25 Juli 2019|0 Comments

„Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“ Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935) Gewisse Traditionen halten sich in Deutschland eben sehr hartnäckig. Noch viel interessanter dürfte die Frage sein, aufgrund welcher Datenerhebungen die Berliner Polizeipräsidentin erwägt, zukünftig viel verschärfter gegen „rechte Tendenzen“ in den eigenen Reihen vorzugehen.

Psychotherapeutin: Hilfe zu gesundem Misstrauen u. sicherer innerer Entschlossenheit in Bedrohungssituationen

Dienstag, 11 Juni 2019|0 Comments

Die Aufmerksamkeit meiner Community (ich bin Psychotherapeutin) gilt vorrangig dem vertieften Verstehen von Tätern sowie deren Motiven, was ja auch zum Erkennen von Tat-Hintergründen in manchen Fällen sinnvoll sein kann. Für den angemessenen Umgang mit wirklich kriminellen Menschen ohne jedes Gewissen in realen Bedrohungssituationen jedoch bevorzuge ich den Rat eines erfahrenen Polizisten wie Steffen Meltzer.

Gaunerzinken – so verhältst du dich richtig

Montag, 4 März 2019|7 Comments

Die folgend angeführten „Gaunerzinken“ entstammen aus der Geheimsprache von Bettlern, Vagabunden, Landstreichern und Hausierern. (...) Im 19.Jahrhundert haben sich diese Zeichen fest etabliert. Diebe und Einbrecher gaben sich dabei gegenseitige Hinweise. Neuerdings tauchen die Zeichen hier und da, vorerst in Österreich und neuerdings auch in Deutschland wieder auf.

Der polizeiliche Umgang mit „Reichsbürgern“ – Einsatzhinweise für Kolleginnen und Kollegen

Samstag, 1 April 2017|0 Comments

Der Artikel von Prof. Müller und mir wurde außerdem in der Bundesausgabe (Titel) "Deutsche Polizei" veröffentlicht. In den vergangenen Jahrzehnten nicht wirklich beachtet, vor allem psychologisiert und intellektualisiert, kristallisierten sich zunehmend konfliktgeladenere Situationen bei polizeilichen Maßnahmen im Zusammenhang mit sogenannten „Reichbürgern“ heraus.

Berliner Schutzengel

Danke für die Unterstützung und Zusammenarbeit: http://www.berliner-schutzengel.de/index.php

Als Polizeibeamter, Sicherheitsexperte und Autor biete ich folgende Veranstaltungen und Beratungen an:

– Buchvortrag “Ratgeber Gefahrenabwehr” mit anschließender Diskussionsrunde.

 – Abwehr von Straftaten der üblichen Massenkriminalität im Alltag.

– Eigensicherung/- Überleben in Krisensituationen

– Mohammed (4) und Elias (6): Wie schütze ich meine Kinder?.

– Verhaltensorientierter Einbruchsschutz.

 – Frauen: Abwehr von Sexualstraften, Belästigung und Stalking

– Seniorenschutz vor Kriminalität

– Umgang mit Mobbing für Lehr- und Führungskräfte

– Fußball und Gewalt, Beispielvortrag: hier

– Weitere Themen auf Anfrage

Anfragen zu Veranstaltungen, Vorträgen, Interviews, Buchbestellungen, Lesungen etc., bitte  Kontaktformular nutzen.

Meine Empfehlungen zur Eigensicherung gegenüber “Reichsbürgern” in der Märkischen Oderzeitung vom 28.04.2017. Bisher wurde das Problem vorwiegend theoretisiert und gestelzt psychologisiert. Weitere Veröffentlichungen in “Deutsche Polizei” S.5-9 und hier. Anfragen von Behörden und Einrichtungen zu Schulungen und/oder Trainings an info@steffen-meltzer.de

Mein Interview am 15.06.2018 auf Potsdam-TV zum Buch “Schlussakkord Deutschland”:  

Übergabe im Wert von 2000€ Spendengelder an den Kinderschutzbund Uckermark durch den Herrenclub “Collegium Nr. 1” mit anschließenden Training durch Steffen Meltzer. Zum Abschluss wurde an jedem Teilnehmer mein Buch, “So schützen Sie Ihr Kind! Polizeitrainer vermittelt Verhaltensrichtlinien zur Gewaltabwehr”, überreicht.

Stark für die Schwächsten: Angermünde (MOZ) Dein Körper gehört Dir! Das ist der Leitsatz eines Workshops für Kinder, den der Kinderschutzbund Uckermark mit dem Polizeitrainer und Buchautor Steffen Meltzer in der Freien Schule Angermünde durchführte. Der Club Collegium Nr. 1 unterstützt diese Präventionsprojekte zum Kinderschutz. Quelle Text, Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von D.W. | MOZ

Update Redakteurin Daniela Windolff in der Märkische Oderzeitung vom 06.08.2019:

“Angermünde (MOZ) Laut kreischend rennen die Kinder davon, flüchten vor einem großen Mann, dessen Freundlichkeit ihnen unheimlich und die aufdringliche Nähe unangenehm ist. Das versprochene Geschenk schlagen sie aus. Die Situation wirkt bedrohlich, doch sie ist zum Glück gestellt. Die Kinder sind wohlbehütet in der Schule und haben Spaß bei den Übungen. Der Mann ist kein Fremder, sondern Polizeioberkommissar Steffen Meltzer, der sich als Polizeitrainer und Buchautor auch intensiv mit dem Thema Kinderschutz beschäftigt und Verhaltensregeln zur Gewaltabwehr  spielerisch mit Kindern trainiert. Der Kinderschutzbund Uckermark hat Steffen Meltzer für sein Projekt zur Gewaltprävention in Schulen und Kitas in Angermünde, Schwedt und Joachimsthal gewinnen können. Eine dieser Veranstaltungen fand in der Schwedter Förderschule ‘Im Odertal’ statt. Gerade Kinder mit geistigen und körperlichen Behinderungen seien gefährdet, Opfer von Gewalt, Missbrauch und Mobbing zu werden, betont Steffen Meltzer.”

Quelle: https://www.moz.de/landkreise/uckermark/schwedt-und-angermuende/artikel90/dg/0/1/1744894/

Seitenende