Bestellungen/Anfragen durch den Buchhandel u.a. Großabnehmer hier

Interesse als Buchautor? Hinweise zum Einsenden von Manuskripten/ Exposé hier

Bestsellerautor bei Amazon: Steffen Meltzer

2. überarbeitete und erweiterte Auflage ab 08.07.2019:

“So schützen Sie Ihr Kind! Polizeitrainer vermittelt Verhaltensrichtlinien zur Gewaltabwehr”

Vorbestellungen ab sofort möglich

. .

.

Jetzt bestellen!

 Bestseller auf Amazon: “Ratgeber Gefahrenabwehr”

Buch: “Ratgeber Gefahrenabwehr: So schützen Sie sich vor Kriminalität – Ein Polizeitrainer klärt auf”

Aus dem Vorwort von Sigrun von Hasseln-Grindel, Vorsitzende Richterin am Landgericht Cottbus:

Viele Bürger fühlen sich mit ihrer Angst vor Kriminalität allein gelassen. Kaum ein Bürger hat Kenntnis von der Täterpsyche, weiß folglich nicht, wie er sich vor und während einer Straftat verhalten soll. Aus meiner jahrzehntelangen Erfahrung als Strafrichterin weiß ich, dass in vielen Fällen erst falsches Opferverhalten eine vermeidbare Katastrophe ausgelöst hat. Vielfach hätten Menschen die Straftat sogar verhindern können, wenn sie nur der Situation angepasst gehandelt hätten.
Doch wie verhalte ich mich richtig, wenn ich selbst Opfer einer Straftat werde; wie, wenn ich Zeuge eines Verbrechens werde, ohne mich selbst zu gefährden?
In seinem »Ratgeber Gefahrenabwehr« präsentiert der erfahrene Polizeibeamte und Einsatztrainer Steffen Meltzer zahlreiche praxistaugliche, oft verblüffende Lösungen, die jeder selbst leicht umsetzen kann: Wie verhalte ich mich bei einem Raubüberfall? Wie wehre ich mich gegen sexuelle Belästigung? Wie wehre ich Trick und Taschendiebstähle ab, wie verhalte ich mich an gefährlichen Orten, wie gehe ich mit häuslicher Gewalt, Stalking um? Wie kann ich mit einfachen Mitteln wirkungsvoll Gefahrenabwehr trainieren? Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich doch zum Opfer geworden bin? Wie erstatte ich am besten Anzeige? Wie sichere ich Spuren, wie kann ich im Vorfeld Zeugen feststellen? Was ist Notwehr und wie wende ich diese effektiv an? Dieser Ratgeber sollte in keinem Haushalt, in keiner Schule, in keinem Seniorenheim, in keiner gemeinnützigen Einrichtung, in keiner Polizeidienststelle und in keinem Rathaus fehlen.

Jetzt bestellen!

Neu eingetroffen:

Rainer Wendt: “Deutschland wird abgehängt: Ein Lagebericht”

Buchrezension hier

Jetzt bestellen!

3 x Bestseller, Platz 1 in drei Kategorien auf Amazon:.

. .

.

.

Prof. Dr. jur. Dieter Müller über “Schlussakkord Deutschland”:
“… eine schonungslos offene Darstellung des Status quo unserer Gesellschaft. Man kann nur hoffen, dass diese Worte von der Basis auch von Politikern gelesen und ernst genommen werden.

Jetzt bestellen!

Mein Fernseh-Talk als Autor zum Buch “Schlussakkord Deutschland”. Themen waren die Brandenburgische Polizei, Krankenstand, Polizeiführung, Innenausschuss, Mobbing, Kriminalitätsstatistiken,  Ausländerkriminalität, Polizei – Prellbock der Gesellschaft, praktischer Umgang mit Reichsbürgern, Vernachlässigungen der Politik u.v.m. |  Kritisch, geradlinig, ungeschönt und kompetent. Das wird nicht jeden erfreuen, ich stehe zu jedem einzelnen Wort.

——————————————————–.

Bauer-Verlag “Laura” mein Interview zum Thema “Zivilcourage”:

Neu: TV-Liveinterview  am 17.04.2019 zum skandalösen Umgang mit dem Kriminalitätsbrennpunkt am Potsdamer Hauptbahnhof, leider durch Google um mehrere tausend Klicks zurückgedreht. Egal, es kommt auf den Inhalt an.

——————————————————————

.

Artikel in der Märkischen Oderzeitung, Schweriner Volkszeitung, Lausitzer Rundschau

zum Buch “Ratgeber Gefahrenabwehr” vom 21.02. und 23.02.2019.

.

.

.

Interview in der “Sächsischen Zeitung” und “Freien Presse” vom 24.01.2019:

Polizeitrainer Steffen Meltzer gibt Tipps, wie man Angreifer erfolgreich abwehren kann – auch ohne Kung-Fu-Kenntnisse

Zu Hause bestohlen, von Betrügern abgezockt oder überfallen zu werden, davor fürchten sich rund ein Drittel aller Deutschen. Das zeigt ein Langzeitvergleich, den die R+V-Versicherung seit 1992 jährlich vornimmt. Wie begründet diese Angst ist und wie man sich am besten gegen Übergriffe wappnen kann, wollte Susanne Plecher von Polizeitrainer Steffen Meltzer wissen.
.

Herr Meltzer, wie wahrscheinlich ist es, dass ich Opfer einer Straftat werde? Ich fühle mich eigentlich ganz sicher. Auszuschließen ist das nicht. Das darf allerdings nicht zur inneren Beunruhigung oder zu Ängsten führen. Jeder soll sein Leben genießen. Aber es ist auch Fakt, dass die polizeilichen Kriminalstatistiken nicht das reale Leben widerspiegeln. Die wenigsten Straftaten kommen zur Strafanzeige. Das zeigen Dunkelfeldstudien, etwa vom Landeskriminalamt in Niedersachsen. Demnach wird jeder dritte Einwohner einmal pro Jahr Opfer einer Straftat.

Das wären knapp 27 Millionen Straftaten pro Jahr. Das erscheint mir sehr hoch. Was zählt denn dazu? Das reicht von Cybercrime, also Angriffen aus dem Internet beispielsweise auf Passwörter, über Trickbetrug, Taschendiebstahl bis zur Körperverletzung. Im Schnitt kommen aber nur 30 Prozent aller Körperverletzungsdelikte und zehn Prozent aller Sexualstraftaten zur Anzeige. In Sachsen sind 2017 323.000 Straftaten amtlich geworden, davon knapp 8000 Gewaltdelikte.

Wie bekomme ich denn mit, dass mich jemand angreifen will? Die Gefahr kommt prinzipiell nie aus dem Nichts, es gibt immer Anzeichen dafür. Jemand, der in meine Intimsphäre eindringt und sich unmittelbar vor mir aufbaut, wird aggressiv sein. Wenn der dann noch laut spricht, den Kopf leicht senkt und seine Gesichtsfarbe verliert, wird es sehr gefährlich. Ein angriffsbereiter Täter ist blass, denn das Blut wird in die Muskulatur gepumpt. Auch wenn seine Hand in seinem Rücken oder unter seiner Jacke verschwindet, ist höchste Gefahr im Verzug. Dort könnte ein Messer versteckt sein.

Interview in voller Länge.

  • Sommerimpressionen mit Hundi: Das kleine Glück vom Wegesrand

    Die Schönheit der Natur zeigt sich nicht nur auf Auslandsreisen. Beim genaueren Betrachten finden wir vieles davon direkt vor der Tür. Dieses "kleine Glück" ist nicht teuer und kostet lediglich etwas Innehalten und Aufmerksamkeit sowie eine gute Kamera.

  • Psychotherapeutin: Hilfe zu gesundem Misstrauen u. sicherer innerer Entschlossenheit in Bedrohungssituationen

    Die Aufmerksamkeit meiner Community (ich bin Psychotherapeutin) gilt vorrangig dem vertieften Verstehen von Tätern sowie deren Motiven, was ja auch zum Erkennen von Tat-Hintergründen in manchen Fällen sinnvoll sein kann. Für den angemessenen Umgang mit wirklich kriminellen Menschen ohne jedes Gewissen in realen Bedrohungssituationen jedoch bevorzuge ich den Rat eines erfahrenen Polizisten wie Steffen Meltzer.

  • Klaus Kelle: Gute Besserung, Peter! Unsere Karawane wird weiterziehen….

    Klaus Kelle: Menschen wie Peter Weber oder auch der Kölner Rechtsanwalt Ralf Höcker (Konrads Erben), oder Roland Tichy oder Joachim Steinhöfel und viele andere sind sowas von Mitte der Gesellschaft, das ist kaum noch zu toppen. Die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, der frühere Spiegel-Kulturchef Matthias Matussek oder ich selbst, wir alle haben nur das Ziel, etwas für unsere Land, für diese Gesellschaft zutun. Wir wollen unser Deutschland wiederhaben, ein buntes und sicheres Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht, und in dem jeder so leben kann, wie er selbst es möchte. In dem Familien gegründet werden und Kinder zur Welt kommen, die eine gute Zukunft haben werden.

  • Jasinna: Eine kleine CO2 Horror-Geschichte

    Zitat: "In diesem Video geht es um eine kleine Horror-Geschichte ... - und der Gegenstand des Grauens heißt (Du ahnst es schon) : CO2."

  • Ausstellung in Potsdam: TRANS-MISSION, Axel Krause – Bilder

    Die Potsdamer Kunsthistorikerin und Kuratorin Friederike Sehmsdorf hat Bilder von Axel Krause nach Potsdam in ihre Galerie geholt. Unter dem Titel:  „TRANS-MISSION, Axel Krause - Bilder“ stellt sie seine Kunst noch bis zum 15. Juni aus. Galerie KUNST-KONTOR, Bertinistraße 16 B, 14469 Potsdam

  • Amadeu-Antonio-Stiftung: Die Polizei als Prügelknabe

    Stimmungsmache: Die Polizei steht als Prügelknabe für die Ablehnung unserer bürgerlichen und westlichen Lebensweise stellvertretend. Soll eine weitere Erosion des Staates verhindert werden, braucht es nachdrückliche Konsequenzen. Lippenbekenntnisse nützen nichts.

  • Potsdam: Jetzt kommen die SPD-Polizisten

    SPD-Parteisoldat: Ein (wörtlich in der Zeitung genannter) "SPD-Polizist" greift mutmaßlich auftragsgemäß in eine Debatte über die Verschleierungstaktik des Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert bei einer Veranstaltung ein, obwohl er dort gar nicht anwesend war. Die Straftaten am Hbf. wurden jahrelang negiert und kleingeredet, dabei sind z.B. Körperverletzungsdelikte um das Vierzehnfache seit 2014 angestiegen.

  • ZANGENGEBURT: Potsdamer Hauptbahnhof ein Kriminalitätsbrennpunkt

    Gefühle und Erfolgsmeldungen wichtiger als Krimnalitätsfakten: Zur Verbesserung der „subjektiven Gefühlslage" schlage ich folgende Erfolgsmeldung vor:  „Am Potsdamer Hauptbahnhof hat es schon seit vielen Jahren erfreulicherweise keine Angriffe auf den Luft- und Seeverkehr gegeben!“

  • Rezension zur Neuerscheinung von Rainer Wendt: Deutschland wird abgehängt – Ein Lagebericht

    Rainer Wendt ist dafür bekannt, dass er keineswegs durch politisch-korrekte Verklausulierungen auffällt oder seine Schriften in wohlfeiler Prosaform abfasst. Der streitbare Gewerkschaftschef ist es gewohnt, unverblümt die Finger in die Wunde unseres Gemeinwesens zu legen. Dabei wird auf Befindlichkeiten der Apparatschiks und Nomenklatura keine Rücksicht genommen...

  • „Zucht und Ordnung“ beim Jugendamt

    Beim Aufeinandertreffen im Gerichtssaal fiel das Kind seinem Vater weinend um den Hals. Leon geht es im Heim nicht gut: „Er hat kaum soziale Kontakte und flippt regelmäßig aus. So kenne ich ihn von zu Hause nicht.“ Empathie von Seiten des Gerichts gab es dafür nicht.

  • Buchrezension Ratgeber Gefahrenabwehr

    Steffen Meltzer ist Praktiker, zertifizierter Einsatztrainer der Polizei mit langjähriger Erfahrung, analysiert mögliche Gefahrensituationen in sachlicher, klarer Art und Weise, das Buch liest sich spannend und in vielen Bereichen überraschend, die Themen reichen von Straßenraub bis Amoklauf, von Vergewaltigung bis Raubüberfall, von Wohnungseinbrüchen bis Stalking. Man taucht tief ein in die Psyche der Täter, aber ebenso in die Möglichkeiten eigenen Verhaltens im Sinne einer effektiven Gefahrenabwehr.

  • Tarnen und Täuschen mit der SPD, eine Erinnerung

    Der karrierebewusste „Mann von Welt“, Simon Vaut, tauchte in Brandenburg auf wie der langersehnte Heilsbringer von Gottes Gnaden, wenn man voraussetzt, dass MP Woidke noch unterhalb des Papstes angesiedelt ist. Das Personal in der Landes-SPD scheint dünn gestreut zu sein, wenn selbst aufgeblasene Schaumschläger turbomäßig, ohne jegliche Überprüfung, durchstarten können.

  • Willkommen in der heimischen Armutskultur

    Meine Artikel erschien zuerst auf achgut.com. Uwe M. wurde nur 57 Jahre. Er starb irgendwann zwischen dem 7. und 13. Februar 2019. Vielleicht hat sich der frühzeitig gealterte und vom Leben gezeichnete Mann zum Sterben still in sein karges Zelt zurückgezogen, um von diesem Dasein endlich erlöst zu sein. Tod durch Aufgeben, wenn einen der Lebensmut verlässt, folgt bald darauf die Seele. Es muss beim Sterben sehr kalt und einsam gewesen sein. Ich hoffe, es war ein sanfter Tod.

  • „Geheimakte Asyl“ und das Schutzkommando Merkel

    Mein Artikel erschien zuerst auf der "Achse des Guten": Gestern berichtete „Bild“ über die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP: Das Bundeskriminalamt (BKA) habe seit 2014 mehr als 5000 Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden erhalten, man sei diesen aber kaum nachgegangen. Zu diesem Befund passt das kürzlich erschienene Buch „Geheimakte Asyl“. Eine Buchrezension.

  • Gaunerzinken – so verhältst du dich richtig

    Die folgend angeführten „Gaunerzinken“ entstammen aus der Geheimsprache von Bettlern, Vagabunden, Landstreichern und Hausierern. (...) Im 19.Jahrhundert haben sich diese Zeichen fest etabliert. Diebe und Einbrecher gaben sich dabei gegenseitige Hinweise. Neuerdings tauchen die Zeichen hier und da, vorerst in Österreich und neuerdings auch in Deutschland wieder auf.

  • Karneval 2019 in Köln, eine ernsthafte Angelegenheit

    Warnung vor dem Lesen! Der Text könnte sehr verstörend wirken. Frau Möller-Hasenbeck war nicht zu halten. Sie stürmt mitten in der Karnevalssitzung  politisch-korrekt die Bühne, als Bernd Stelter einen Witz über den Doppelnamen der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer machte.

  • Märkische Oderzeitung und Schweriner Volkszeitung: „Weichen Sie einem Kampf aus!“

    "Potsdam (MOZ) Jeder Mensch kann jederzeit Opfer einer Straftat werden. Im Alltag können wir mit verschiedenen Formen von Gewalt in Berührung kommen. Umso wichtiger sei es zu wissen, wie man sich in einer gefährlichen Situation am besten verhält, meint der Potsdamer Polizeioberkommissar Steffen Meltzer. Er hat den „Ratgeber Gefahrenabwehr“ geschrieben."

  • Potsdam: Polizei im Linksbündnis abgesegnet

    Mit großen Erstaunen musste zur Kenntnis genommen werden, dass die örtliche Polizei der Stadt Potsdam Mitglied in einem Bündnis ist, das einseitig auf den "Kampf gegen rechts" ausgerichtet ist. Daraufhin erfolgte durch die CDU eine kleine Anftage an die Landesregierung. Sie erhielt ungereimte Antworten, die in diesem Artikel näher beleuchtet, analysiert und faktenfundiert begutachtet werden.

  • Suizid eines Berliner Schulkindes? Mobbing? Wird zu oft abgetan.

    Mein Artikel wurde zuerst auf TE veröffentlicht: Ein elfjähriges Mädchen nimmt sich mutmaßlich aufgrund von Schulmobbing das Leben. Nirgends wird mehr gelogen als beim Thema Mobbing, egal ob in den Schulen, der Polizei oder anderen Institutionen. Ein Entsetzen geht jetzt durch die Berliner Schulbehörde, weil man einmal mehr unerfreulicherweise in der Öffentlichkeit steht.

Die Artikel

Meine Buchveröffentlichungen

Schlussakkord Deutschland

Die Autoren:

  • Steffen Meltzer, Polizeibeamter, zertifizierter Einsatztrainer, Publizist
  • Rainer Wendt, Vorsitzender der DPolG, Sachbuchautor
  • Roland Tichy, Diplom-Volkswirt, Geschäftsführer, Journalist und Publizist
  • Axel Hemmerling, MDR-Journalist, Experte für Mafiaaktivitäten in Deutschland
  • Prof. Dr. jur. Dieter Müller, Dozent an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), Sachbuchautor
  • Dr. med. Susanne-Maria Sauer, Medizinerin und Ethnologin
  • Katharina Kulisz, Diplompsychologin
  • Rebecca Sommer, Künstlerin, Filmemacherin, Journalistin und Aktivistin
  • Bernd Haß, erfahrener Zivilbeamter der Hamburger Polizei
  • Hans-Helmut Münchberg, Landrat, Ingenieur für Hochbau

.

Veröffentlichungen für- und in Medien:

  • TICHYS EINBLICK
  • BAUER MEDIA GROUP 
  • achgut.com, Achse des Guten
  • “Deutsche Polizei”, Bundesausgabe, Titelstory 01/2015, 04/2017 u. 08/2018
  • “Deutsche Polizei”, diverse Landesteile
  • wallstreet: online
  • International Conference of Human Law
  • “Profil K”
  • Vera Lengsfeld
  • open-PR, Hamburg040.com
  • TV: MDR, RBB, SKB-TV, BW-eins, RTF.1, Dresden-Fernsehen, Potsdam-TV
  • Radio: Hitradio BHeins
  • Zeitungen: MAZ, MOZ, PNN, Neue Westfälische, Magdeburger Volksstimme, Altmarkt-Zeitung, Schweriner Volkszeitung, Newstag-Deutschland, Oranienburger Generalanzeiger, Lausitzer Rundschau
  • Veko-online.de (Sicherheitsmanagement)
  • HOMELAND SECURITY
  • Ibidem-Verlag

Über diese Seite

Liebe Freunde, Besucher, Kollegen, Medienmitarbeiter und Bildungsein-richtungen: Ich möchte mich für das große Interesse an meiner Homepage bedanken!

Es handelt sich hier um eine Website zu verschiedenen aktuellen und brisanten Sachthemen: Sicherheit, Polizei,  Einsätze, Gefahren- und Gewaltabwehr, Psychologie. Außerdem geht es um Psychoterror u.a. Formen menschlicher Perversionen.

Auf diesen Seiten gibt es reichhaltige Sicherheitsrichtlinien für Kinder, Jugendliche, Menschen im sogenannten Leistungsalter, Senioren und Behinderte gleichermaßen.  

Dabei möchte ich die Gelegenheit nutzen, einige fachlich – fundierte Ansichten meinerseits auf diesen Seiten zusammenfassend zu veröffentlichen. Auch als engagiertes Mitglied einer Gewerkschaft und der CDU erlaube ich mir ausdrücklich den einen oder andere kritische Beitrag über das Innenressort. Die Artikel erschienen u.a. in “Deutsche Polizei” Bundesausgaben  (Auflagen 176 000) und einiger darin enthaltenen Landesteilen. Später sind publizistische Ausarbeitungen hinzugekommen, die ich meistens zusätzlich auf großen Blogs veröffentliche, da ich mich auch für unser politisches Gemeinwesen mit seinem stabilen Fortbestehen interessiere. Innere Sicherheit ist dabei eine Kernkompetenz des Staates, das auch vom Engagegement seiner Bürger lebt.

Ein großer Teil der Beiträge ist jedoch für den “normalen” Mitmenschen verfasst, der sich aus verschiedenen Gründen, urplötzlich Straf – und Gewalttätern ausgesetzt sehen kann und Verhaltensrichtlinien benötigt, um diese oft tragisch endenden Begegnungen, doch noch erfolgreich zu bewältigen. Aber auch Polizeibeamte und Sicherheitsmitarbeiter finden hier reichhaltige Anregungen. Diesbezüglich kann ich auf ein großes Fundament an beruflichen Qualifikationen sowie persönlicher Lebenserfahrung zurückgreifen. Dabei sind bisher u.a. ca. 15 Jahre Tätigkeit eines Einsatztrainers in der verhaltensorientierten Erwachsenenfortbildung bereits ausgebildeter Polizisten und aber auch viele Veranstaltungen und Trainings außerhalb der Polizei.

Betreffs Anfragen zu Veröffentlichungen, Vorträgen, Buchbestellungen, Buch-lesungen, Diskussionsrunden etc. kann jederzeit das Benutzerformular auf der Kontaktseite genutzt werden.

Ich bitte zu beachten, dass alle Rechte der nachfolgenden Artikel bei mir als Autor liegen, davon ausgenommen sind extra gekennzeichnete Beiträge anderer Autoren.

Die vorgestellten Abwehrmaßnahmen gegen Gefahren- und Gewalthandlungen u.a. Straftaten erfolgen nach bestem Studium, Ausbildung, Wissen und Gewissen jedoch ohne rechtliche  und persönliche Gewährleistung. Unter dem Button “Alle Artikel” finden Sie mehrere Kategorien, in denen gegenwärtig ca. 150  Veröffentlichungen zu finden sind.

Viel Spaß beim Lesen wünscht 

Steffen Meltzer

Weitere Artikel

Psychotherapeutin: Hilfe zu gesundem Misstrauen u. sicherer innerer Entschlossenheit in Bedrohungssituationen

Dienstag, 11 Juni 2019|0 Comments

Die Aufmerksamkeit meiner Community (ich bin Psychotherapeutin) gilt vorrangig dem vertieften Verstehen von Tätern sowie deren Motiven, was ja auch zum Erkennen von Tat-Hintergründen in manchen Fällen sinnvoll sein kann. Für den angemessenen Umgang mit wirklich kriminellen Menschen ohne jedes Gewissen in realen Bedrohungssituationen jedoch bevorzuge ich den Rat eines erfahrenen Polizisten wie Steffen Meltzer.

Klaus Kelle: Gute Besserung, Peter! Unsere Karawane wird weiterziehen….

Samstag, 8 Juni 2019|0 Comments

Klaus Kelle: Menschen wie Peter Weber oder auch der Kölner Rechtsanwalt Ralf Höcker (Konrads Erben), oder Roland Tichy oder Joachim Steinhöfel und viele andere sind sowas von Mitte der Gesellschaft, das ist kaum noch zu toppen. Die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, der frühere Spiegel-Kulturchef Matthias Matussek oder ich selbst, wir alle haben nur das Ziel, etwas für unsere Land, für diese Gesellschaft zutun. Wir wollen unser Deutschland wiederhaben, ein buntes und sicheres Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht, und in dem jeder so leben kann, wie er selbst es möchte. In dem Familien gegründet werden und Kinder zur Welt kommen, die eine gute Zukunft haben werden.

Ausstellung in Potsdam: TRANS-MISSION, Axel Krause – Bilder

Freitag, 17 Mai 2019|0 Comments

Die Potsdamer Kunsthistorikerin und Kuratorin Friederike Sehmsdorf hat Bilder von Axel Krause nach Potsdam in ihre Galerie geholt. Unter dem Titel:  „TRANS-MISSION, Axel Krause - Bilder“ stellt sie seine Kunst noch bis zum 15. Juni aus. Galerie KUNST-KONTOR, Bertinistraße 16 B, 14469 Potsdam

Amadeu-Antonio-Stiftung: Die Polizei als Prügelknabe

Sonntag, 5 Mai 2019|0 Comments

Stimmungsmache: Die Polizei steht als Prügelknabe für die Ablehnung unserer bürgerlichen und westlichen Lebensweise stellvertretend. Soll eine weitere Erosion des Staates verhindert werden, braucht es nachdrückliche Konsequenzen. Lippenbekenntnisse nützen nichts.

Potsdam: Jetzt kommen die SPD-Polizisten

Samstag, 27 April 2019|0 Comments

SPD-Parteisoldat: Ein (wörtlich in der Zeitung genannter) "SPD-Polizist" greift mutmaßlich auftragsgemäß in eine Debatte über die Verschleierungstaktik des Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert bei einer Veranstaltung ein, obwohl er dort gar nicht anwesend war. Die Straftaten am Hbf. wurden jahrelang negiert und kleingeredet, dabei sind z.B. Körperverletzungsdelikte um das Vierzehnfache seit 2014 angestiegen.

„Zucht und Ordnung“ beim Jugendamt

Sonntag, 7 April 2019|0 Comments

Beim Aufeinandertreffen im Gerichtssaal fiel das Kind seinem Vater weinend um den Hals. Leon geht es im Heim nicht gut: „Er hat kaum soziale Kontakte und flippt regelmäßig aus. So kenne ich ihn von zu Hause nicht.“ Empathie von Seiten des Gerichts gab es dafür nicht.

Tarnen und Täuschen mit der SPD, eine Erinnerung

Freitag, 5 April 2019|0 Comments

Der karrierebewusste „Mann von Welt“, Simon Vaut, tauchte in Brandenburg auf wie der langersehnte Heilsbringer von Gottes Gnaden, wenn man voraussetzt, dass MP Woidke noch unterhalb des Papstes angesiedelt ist. Das Personal in der Landes-SPD scheint dünn gestreut zu sein, wenn selbst aufgeblasene Schaumschläger turbomäßig, ohne jegliche Überprüfung, durchstarten können.

Gaunerzinken – so verhältst du dich richtig

Montag, 4 März 2019|7 Comments

Die folgend angeführten „Gaunerzinken“ entstammen aus der Geheimsprache von Bettlern, Vagabunden, Landstreichern und Hausierern. (...) Im 19.Jahrhundert haben sich diese Zeichen fest etabliert. Diebe und Einbrecher gaben sich dabei gegenseitige Hinweise. Neuerdings tauchen die Zeichen hier und da, vorerst in Österreich und neuerdings auch in Deutschland wieder auf.

Potsdam: Polizei im Linksbündnis abgesegnet

Samstag, 9 Februar 2019|0 Comments

Mit großen Erstaunen musste zur Kenntnis genommen werden, dass die örtliche Polizei der Stadt Potsdam Mitglied in einem Bündnis ist, das einseitig auf den "Kampf gegen rechts" ausgerichtet ist. Daraufhin erfolgte durch die CDU eine kleine Anftage an die Landesregierung. Sie erhielt ungereimte Antworten, die in diesem Artikel näher beleuchtet, analysiert und faktenfundiert begutachtet werden.

Berliner Schutzengel

Danke für die Unterstützung und Zusammenarbeit: http://www.berliner-schutzengel.de/index.php

Als Polizeibeamter, Sicherheitsexperte und Autor biete ich folgende Veranstaltungen und Beratungen an:

– Buchvortrag “Ratgeber Gefahrenabwehr” mit anschließender Diskussionsrunde.

 – Abwehr von Straftaten der üblichen Massenkriminalität im Alltag.

– Eigensicherung/- Überleben in Krisensituationen

– Mohammed (4) und Elias (6): Wie schütze ich meine Kinder?.

– Verhaltensorientierter Einbruchsschutz.

 – Frauen: Abwehr von Sexualstraften, Belästigung und Stalking

– Seniorenschutz vor Kriminalität

– Umgang mit Mobbing für Lehr- und Führungskräfte

– Fußball und Gewalt, Beispielvortrag: hier

– Weitere Themen auf Anfrage

Anfragen zu Veranstaltungen, Vorträgen, Interviews, Buchbestellungen, Lesungen etc., bitte  Kontaktformular nutzen.

Meine Empfehlungen zur Eigensicherung gegenüber “Reichsbürgern” in der Märkischen Oderzeitung vom 28.04.2017. Bisher wurde das Problem vorwiegend theoretisiert und gestelzt psychologisiert. Weitere Veröffentlichungen in “Deutsche Polizei” S.5-9 und hier. Anfragen von Behörden und Einrichtungen zu Schulungen und/oder Trainings an info@steffen-meltzer.de

Mein Interview am 15.06.2018 auf Potsdam-TV zum Buch “Schlussakkord Deutschland”:  

Übergabe im Wert von 2000€ Spendengelder an den Kinderschutzbund Uckermark durch den Herrenclub “Collegium Nr. 1” mit anschließenden Training durch Steffen Meltzer. Zum Abschluss wurde an jedem Teilnehmer mein Buch, “So schützen Sie Ihr Kind! Polizeitrainer vermittelt Verhaltensrichtlinien zur Gewaltabwehr”, überreicht.

Stark für die Schwächsten: Angermünde (MOZ) Dein Körper gehört Dir! Das ist der Leitsatz eines Workshops für Kinder, den der Kinderschutzbund Uckermark mit dem Polizeitrainer und Buchautor Steffen Meltzer in der Freien Schule Angermünde durchführte. Der Club Collegium Nr. 1 unterstützt diese Präventionsprojekte zum Kinderschutz. Quelle Text, Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von D.W. | MOZ

Seitenende