Foto Titelbild: Steffen Meltzer

Gaunerzinken, böser Bubenstreich oder Gefahr fürs Heim, Haus und Hof? Historische Entstehung, Gegenwart und Verhalten bei Feststellungen:

castle-195105_1280

Die folgend angeführten „Gaunerzinken“ entstammen aus der Geheimsprache von Bettlern, Vagabunden, Landstreichern und Hausierern. Sie entstammen aus dem „Rotwelsch“ („rot“ = Gauner, Landstreicher, „welsch“ = unverständliche Sprache).

Das diesbezügliche Übersetzungslexikon von Friedrich Kluge aus dem Jahr 1901 besitzt bis heute seine Gültigkeit. Das Wort „Zinke“ steht für grafische oder akustische Geheimzeichen. Diese können auch durch Handzeichen oder der Imitation von Tierstimmen erfolgen und entwickelten sich aus dem fahrenden Volk des 13.Jahrhundert.

Im 19.Jahrhundert haben sich diese Zeichen fest etabliert. Diebe, Einbrecher und anderes, damals genanntes “zwielichtiges Gesindel”, gaben sich dabei gegenseitig Hinweise nach lohnender Beute.

Neuerdings tauchen die Zeichen hier und da, vorerst in Österreich und neuerdings auch in Deutschland wieder auf. Die Polizei sah sich veranlasst, entsprechende Warnmeldungen herauszugeben.

Stellt man solche Zeichen an seinem Haus oder Wohnung fest, empfiehlt es sich, die Polizei darüber zu informieren. Dann sollte man die Zinken entfernen, vorher ggf. mittels Fotografie dokumentieren. Jedoch ist man keineswegs verpflichtet, aufgrund dieser Geheimschrift  in Panik zu verfallen. Es  kann  sich  auch  schlicht  um  einen bösen  Bubenstreich  handeln.

Wesentlich mehr erfährst du in meinem Buch

info@steffen-meltzer.de 

woman-419097_1280

armor-401699_1280

Fotos Pixabay

castle-198457_1280

ancient-22212_1280

Fotos: pixabay

woman-419097_1280

 

viking-497541_1280

Zeichenerklärung Nr. 1 bis 32:

Ganunerzinken I 001

  1. großzügiges Haus
  2. vorzügliches Haus, mit Bargeld
  3. rabiate Person
  4. gefährlich, immer bewohnt
  5. scharfer Hund im Haus
  6. nur männliche Bewohner
  7. im Haus wohnen: drei Kinder, zwei Frauen, zwei Männer
  8. gesamten Ort meiden
  9. Witwe
  10. Person(en) bewaffnet
  11. Solo
  12. alte Personen
  13. Einbruchsvorbereitungen laufen, ergiebiges Objekt
  14. Einbruch lohnt
  15. besser, die Flucht ergreifen
  16. Einschüchterung leicht
  17. große Gefahr
  18. Einbruch lohnt, Bargeld
  19. reicher Bewohner
  20. telefonisch kontrollierbar
  21. bereits bestohlenes Haus, Einbruch gelang
  22. Polizist
  23. Knast droht
  24. alleinstehende Frau
  25. großzügige Person
  26. kein Geld, aber dafür erhält man Essen
  27. nur Fahrgeld wird gewährt
  28. Frauen mit weichem Herzen
  29. Gefahr- oder stets bewohnt
  30. mime gläubigen Christen, so gibt es etwas dafür
  31. hat Arbeit gegen Entgelt
  32. Übernachtung möglich

Foto’s: Pixabay:

Zeichenerklärung Nr.33 bis 50:

Gaunerzinken II 001

  • 33. alle Hauspartien geben Geldspende
  • 34. beklage dich über das Essen, es lohnt
  • 35. Frau liebt die Männer
  • 36. am Abend kommen
  • 37. Leugnen
  • 38. habe hier gearbeitet
  • 39. unbewohnt
  • 40. verhaftet
  • 41. Bedrohung mittels Waffe
  • 42. Rache ist süß
  • 43. gute Übernachtungsmöglichkeiten
  • 44. reichlich Beute
  • 45. gefährlicher Ort
  • 46. ganz leise vorgehen
  • 47. Sonntags einbrechen
  • 48. aus der Haft entlassen
  • 49. am Morgen einbrechen
  • 50. aufmerksame Nachbarn, Leute

painting-195641_1280

painting-195644_1280

Mehr zum Thema in Ratgeber Gefahrenabwehr