Die Gefahr aus dem “Nichts” – Der Umgang mit “gefährlichen” oder “instabilen” Personen im polizeilichen Einsatz

Startseite/Allgemein, Polizeithemen, Startseite/Die Gefahr aus dem “Nichts” – Der Umgang mit “gefährlichen” oder “instabilen” Personen im polizeilichen Einsatz

Die Gefahr aus dem “Nichts” – Der Umgang mit “gefährlichen” oder “instabilen” Personen im polizeilichen Einsatz

Der von mir verfasste u.g. Artikel wurde in die Bibliothek des Bundesgerichtshofes aufgenommen.

Bundesausgabe “Deutsche Polizei”, Januar/2015

Autor: Steffen Meltzer

Seite 1

Seite 2 bearbeitet

Seite 3

Seite 4 neu

Seite 5 neu

Seite 6 neu

Seite 7 neu

Zuschriften/Meinungen

IMG_20150330_140906

IMG_20150330_140816IMG_20150330_141122

Quellenangabe Foto’s:

  • Foto 1: Bernd Wüsteneck/dpa
  • Foto 3: Benjamin Winkauf/ddp
  • Foto 4: Jens Büttner/ dpa
  • Foto 5: Jens Schlueter/ddp.

Bildunterschriften:

  • Redaktion “Deutsche Polizei/Fotografen”.

Ergänzung zur Quellenangabe S.5 in “Deutsche Polizei” links unten:

  • Dr. Hans-Peter Schmalz, S.112, in “Grundwissen Eigensicherung”, Lorei  § Sohnemann, Verlag für Polizeiwissenschaft, 2012

Über den Autor:

Seit einigen Jahren denkt, schreibt und veröffentlicht Steffen Meltzer Artikel über verschiedene Themen aus den Bereichen Polizei, Sport, Psychologie, Einsatz, Sicherheit und Abwehr von Gewalt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuerscheinung
Ehrlich, ungeschönt, analytisch, alles andere als politisch korrekt.
Ratgeber Gefahrenabwehr
Praxistaugliche, oft verblüffende Lösungen, die jeder selbst leicht umsetzen kann.