Fussball und Gewalt

Startseite/Fussball und Gewalt

Fußball-EM in Frankreich lässt wieder die Herzen alles Fans höher schlagen. Wie auf Knopfdruck ist das Event wieder einmal mehr von unschönen Erscheinungen gekennzeichnet. Hooligans, Ultras und andere Erlebnisfans geben sich die Klinke in die Hand. Gibt es zwischen diesen Fans Unterschiede und wenn “ja” welche?

Das Thema “Gewalt” hat den Fußball von den Anfängen bis in die Gegenwart, in zahlreichen Facetten, stets und ständig flankiert. Viele “Fußballbegriffe” entstammen bis heute dem Militär, dass hat seine Gründe. Eine historische und aktuelle Aufarbeitung aller Begleitumstände. In den vorliegenden Artikeln, Reportage und PowerPoint-Vortrag spielen dabei Kutten, Hooligans, Kommerz, Ultras, Medien, Rechtsradikale, Eventpublikum, DFB, DFL, Vereine und Polizei eine Hauptrolle.

Die hier von mir verfassten Artikel wurden in “Deutsche Polizei” Landesausgaben Brandenburg und Sachsen veröffentlicht.

Eine umfangreichere Darstellung ist in meinem Buch nachzulesen. Auch für den “normalen” Fan und Interessierten sehr lesenswert.

Viel Spaß dabei.

Buchtitel:

Ratgeber Gefahrenabwehr – Wie Sie Gewalt- und Alltagskriminalität in der Gesellschaft begegnen

Auf Anfrage gern mit Buchwidmung von mir.

Ibidem- Verlag- Stuttgart, ISBN: 978-3-8382-0765-0, Preis: 24,90€, Erscheinung: März 2015

Buchvorbestellung: https://www.steffen-meltzer.de/shop/

Zahlung per PayPal möglich. Oder bei meinem Verlag- Ibidem- Stuttgart, Amazon u.v.a. bestellbar. Auch in Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlanden im Buchhandel.

Fußball und Gewalt, Teil II: Kommerzialisierung, Hooligans und Rechtsradikale

Tags: , , , , , , , , , |

Welche Motive haben Hooligans? „Dieses Gefühl hast du bei keiner Frau und keiner Droge. In unserer modernen Lebenswelt werden Emotionen mehr und mehr unterdrückt, wir müssen funktionieren. Die Gewalt, die im hohen Maße emotionsgeladen ist, bietet die Möglichkeit, kurzzeitig auszubrechen“ (Zitat eines Hooligans).

Fußball und Gewalt, Teil IV: Vereine, DFB, Presse und Polizei

... Schlussfolgernd ist anzumerken, dass die Bedrohung, im Straßenverkehr verletzt zu werden, 78-mal, für Unbeteiligte sogar 227- mal höher ist, als in einem Stadion gleichartigen Gefahren ausgesetzt zu sein. Damit gehören deutsche Stadien zu den sichersten der Welt und können entspannt von Gästen aufgesucht werden. Die reißerische Diskrepanz...

Ratgeber Gefahrenabwehr
Praxistaugliche, oft verblüffende Lösungen, die jeder selbst leicht umsetzen kann.
So schützen Sie Ihr Kind